Buba – unser 1303

kaefer kult buba frontal

Unseren grünen Käfer, den 1303, haben wir „Buba“ getauft. Das ist das kroatische Wort für „Käfer“.

kaefer kult gespann19

Mittlerweile haben wir dem Käfer die Felgen eines Porsche Boxster verpasst und zuletzt ein paar neue Hocker eingebaut. Dass wir dabei sicher nicht jedermanns Geschmack treffen ist uns ziemlich wurscht! Wir sind keine Puristen und betrachten den Käfer auch nicht als „Oldtimer-Wertanlage“. Wir wollen ihn am Leben erhalten, ohne ihn dabei zu „verbasteln“. Über alles andere machen wir uns aber keinen Kopf. Soll heißen, alles kann wieder zurückgebaut werden. Also, bitte nicht aufregen! ?

Auch die „kreative Elektrik“ wurde überholt. Dabei haben wir uns gewundert, dass da überhaupt was funktioniert hatte. Nur für den Lack bräuchten wir noch jemand…

____________________________________________________________________

UPDATE: Nach dem Werner uns überraschend sein „Dornröschen“ überlassen wollte und so das Käfer-Hobby mehr oder weniger eingestellt hat, war unser „Buba“ irgendwie übrig. Zwar war uns der Käfer im Laufe der Jahrzehnte sehr ans Herz gewachsen, doch hatte er in der ganzen Zeit zu wenig Liebe abbekommen. Das müssen wir zugeben.

Es galt also abzuwägen, ob wir den Buba trotz des erforderlichen Erhaltungsaufwandes behalten wollten. Naja, die Entscheidung fiel zugunsten des Dornröschens aus, wie man unschwer erkennen kann. Da ist alles (-fast alles-) schon dran und drin, der Käfer ist schon völlig renoviert und steht deutlich besser das. Trotzdem tat es ein bisschen weh, den Buba abzugeben…

Der Käufer möchte uns nach der Restauration ein Foto zusenden. Wir sind gespannt!

kaefer kult buba 994