Rockabilly Days Ludwigsburg

Die Ludwigsburger Rockabilly Days waren dann doch mal wieder eine erfrischend andere Veranstaltung. Die Damen und Herren, die ihren lässigen Lifestyle im Stile der 50er und 60er Jahre präsentierten, haben uns durchaus beeindruckt. Dabei geht das Ganze bei den Herrschaften weit über die „dicken“ Amischlitten hinaus. Klar sind allein die Fahrezuge schon ein Highlight für sich. Die Besitzer derselben leben das Thema aber sprichwörtlich mit „Haut und Haar“. Die Haare mit Pomade gestylt und die Haut mit Tatoos verziert, so präsentierten sich die Herren, aber auch die Damen. Manch eine(r) scheint dabei etwas über das Ziel hinaus zu schießen, aber das ist ja zum Glück -wie so vieles im Leben- Geschmacksache. Insgesamt jedenfalls obercool!

In den Räumen des Cafes konnte man sich von einer sympathischen Dame ein Tatoo verpassen lassen. Angesichts der Hitze bleibt jedoch fraglich, ob das so richtig Sinn machte. Draußen gab es unzählige Stände mit entsprechenden Klamotten und allerlei Kitsch und Krempel im Stil der Rockabillies.

Als Minuspunkt für die Veranstalter wären dann aber die endlosen Wartezeiten für Speiß und Trank zu verbuchen. Die Veranstalter hatten das Glück, dass die Rockabilly Days wirklich sehr gut besucht waren. Bei den Hochsommerwetter waren alle besonders durstig, so dass sich eben ewig lange Schlangen bildeten. Da wäre deutlicher Optimierungsbedarf.

Abgesehen davon war das aber eine spitzenmäßige Veranstaltung, die wir unbedingt wieder besuchen werden!

 

Eigentlich wären hier ein paar Fotos von den durchgestylten Ladies schön gewesen. Darauf verzichten wir jedoch aus rechtlichen Gründen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*


Top